Der Verein

Gründung

logo_origGegründet wurde der Verein “Fortezia Stalusa” am 11. Juli 2008, nach einer einjährigen Vorbereitungsphase durch eine Projektgruppe.
Deren Mitglieder waren:

  • Alfred Schmed
  • Mattias Nutt
  • Fabian Vincenz
  • Otmar Wetzel
  • Tresa Schuoler
  • Thomas Hänggi
  • Mathias Humm
  • Peter Janett

Gedankt sei an dieser Stelle der von Thomas Hänggi und Mathias Humm geleisteten umfangreichen Vorarbeiten.

Die Zielsetzungen des Vereins

  • Die Anlagen zu erhalten und der Öffentlichkeit und der Nachwelt sicher zugänglich zu machen.
  • Geschichtliche Aspekte mit dem Fokus auf den Kalten Krieg sowie nationale und lokale Bedeutungen der Anlage aufzuzeigen.
  • Das Werk als Ausflugsziel zu etablieren und im regionalen Tourismusangebot einzubinden.
  • Eine kulturelle Begegnungsstätte zu schaffen.
  • Mit wechselnden themenbezogenen Ausstellungen für Nachhaltigkeit zu sorgen.

Zeitplan

November 2008:

  • Beginn Finanzierungs-, Umbau- und Renovationsplanung
  • Beginn Ausstellungs- und Marketingkonzept

Sommer / Herbst 2009:

  • Übernahme der Festung durch die Gemeinde Disentis/Mustèr von Armasuisse
  • Lehrlingslager Umbau Munitionsmagazin
  • Lehrlingslager
  • Übergabe der Festung an den Verein in Mietverhältnis
  • Erarbeitung des Ausstellungskonzeptes

Winter 2009 / 2010:

  • Letzte Arbeiten für die Ausstellung
  • Erste Führungen

2011:

  • Mitglied in der Dachorganisation fort.ch
  • Mitglied im VSM, Verband Schweizer Museen
  • Eröffnung des Museums

2012:

  • Aufnahme regulärer Museumsbetrieb
  • Planungsarbeiten für den Ausbau von “Madernal hinten”

2013

  • Ausbau von “Madernal hinten”

2014

  • Ausbau und einrichten von “Madernal hinten”

2015

  • Eröffnung von “Madernal hinten” und Aufnahme des Museumsbetriebs auf Anfrage
  • Planungsarbeiten für weitere Anlageteile in der “Sperre Russein”